Eine positive Gartengestaltung durch Ihre Sinne

Now Reading
Eine positive Gartengestaltung durch Ihre Sinne

Wie man einen Garten gestalten kann mit neuen Ideen

Einleitung

Elizabeth Murray zufolge, ist ein Garten gestalten die Kunst, die Blumen und Pflanzen als ihre Farben nutzt, und den Himmel und die Erde als ihre Leinwand. Ein schöner Garten hat unumgänglich Einfluss auf unsere Sinne. Gärten können unter Einhaltung gewisser Prinzipien und Elemente gestaltet werden, die Anwendung in Kunst, Grafik, Gebäuden und der Raum- und Gartengestaltung finden. Die folgenden Prinzipien anzuwenden, kann einen ein gutes Stück voranbringen auf dem Weg zu einem wundervollen und bunten Garten.

 

Der Einsatz von Blüten

„Blumen sind die schönen Worte und Hieroglyphen der Natur, mit denen sie uns andeutet, wie lieb sie uns hat“, sagte einst Goethe. Wenn man einen Garten gestaltet, ist es wichtig blühende Pflanzen mit einzuplanen. Eine Vielzahl an Farben zu nutzen kann beeindrucken, denn eine blühende Farbenpracht kann jeden Platz verschönern. Eine gute Wahl sind zum Beispiel Dill (gelb), Basilikum (weiß oder purpur), Honigmelonen-Salbei (rot), Rosmarin (lila) und eine Vielzahl anderer. Blumen sind definitiv ein Zugewinn auf vielen Ebenen.

bluehende Farbenpracht beim Garten gestalten

Die Gruppierung von Pflanzen

Um einen größeren Effekt zu erreichen, sollte man Pflanzen, die in den gleichen Farben blühen, gemeinsam gruppieren. Dieses Konzept ist bekannt unter dem englischen Begriff ‚Theming‘. Versetze Pflanzen der selben Blütenfarbe vorsichtig an eine gemeinsame Stelle und nutze dann eine weitere Farbe, um sie damit zu umranden, so als würde man einen Rahmen für sie schaffen. Dies kann auch erreicht werden, indem man am Rand eines Beetes oder eines Gefäßes entlang pflanzt, als eine Trennlinie, die die Form und Struktur desselben betont.

 

Der Einsatz farbenprächtiger Töpfe und multifunktionaler, essbarer Kräuter und Blumen

Karl der Große antwortete einst dem Gelehrten Alkuin auf dessen Frage was Kräuter seien: „Kräuter sind Freunde des Gelehrten und Stolz des Kochs“. Das trifft es durchaus. Pflanze kleine Hügel aus Kräutern wie der krausrandigen Petersilie,Thymian oder dem pflegeleichten griechischen Basilikum und setze zum Beispiel Studentenblumen, Tatsoi und Veilchen dazwischen. So erreicht man nicht nur in Sachen Farbe und Schönheit Abwechslung , sondern auch bezüglich der Struktur und des Geschmacks. Farbenprächtige Töpfe können hierbei als Eye-Catcher dienen, um den Blick auf eine bestimmte Pflanze oder einen bestimmten Bereich zu fokussieren. Man kann auch mit mehreren Töpfen arbeiten, wobei man dann aber die Größe der einzelnen Töpfe oder Gefäße variieren sollte und beachten sollte, dass ein Topf das Zentrum bilden sollte, und dieser größer sein sollte als die anderen darum. Er sollte einen bestimmten Akzent im Gartendesign und der Umgebung setzen.

 

Das Schaffen von Einheit und Vielfalt

Dieser Tipp kann ganz einfach umgesetzt werden, indem man Farben mit Hilfe von vielen verschiedenen Pflanzen wiederholt. Für den Anfang kann man es mit diesen Kombinationen probieren:

  • Yellow/Orange: gelbe Paprika, Studentenblumen, Ringelblumen
  • Lila: Auberginen, Salbei, Thymian,
  • Weiß, Grau und Blau: Blumenkohl, Steinkraut, Margeriten

 

Die Wahl eines charakteristischen Merkmales

Egal was einem besonders wichtig ist in seinem Garten, man sollte es betonen indem man die Aufmerksamkeit des Betrachters darauf lenkt. Das charakteristische Merkmal eines Gartens kann alles sein; ein Kunstwerk, eine Statue, eine Pflanze, ja sogar ein Gartenmöbelstück. Hat man sich entschieden was man betonen will, sollte man es vom Rest der Umgebung abheben.

 

Garten gestalten mit neuen Ideen ohne Durcheinander

Es ist wichtig die Erscheinung eines Durcheinanders zu vermeiden, auch wenn man nur wenig Platz hat, auf dem man etwas schaffen kann. Man sollte versuchen harte bzw. kahle Stellen im Boden mit der Auswahl der richtigen Pflanzen auszugleichen und auf keinen Fall sollte man zu viele verschiedene Materialien auf zu engem Raum nutzen. Bevor man flächendeckend pflanzt, sollte man sich überlegen, ob man lieber mit herabhängenden Behältern oder kleinen aufstellbaren Wänden arbeiten möchte, um so mehr Boden frei zu halten und dadurch ein geordneteres Gesamtbild zu schaffen.

 

Das Kontrollieren von Saatgut

Richard Bries versucht im folgenden Zitat zu verdeutlichen, welch gewaltige Aufgabe ein Garten sein kann und sagt: „Ein Garten ist etwas wahrlich Schönes und eine Aufgabe fürs Leben“. Nachdem die Arbeiten des Pflanzens und Verschönerns erledigt sind, ist ein entscheidender Faktor zum Erhalt des Gartens die Kontrolle des Saatgutes. Man muss stetig Pflanzen entfernen und entsorgen, die mit dem konkurrieren, was man sich für seinen Garten vorstellt. Das Ausstreuen einer Schicht aus beispielsweise Rindenmulch kann dabei sehr hilfreich sein unerwünschten Pflanzen ihren Vormarsch zu erschweren.

 

About The Author
admin
Unser Team trägt die wichtigsten Informationen zu Gartengestaltung und Outdoor Produkte zusammen und geht einzelne Bereiche gezielt mit neuen Ideen ein.
Comments
Leave a response

Leave a Response